Viele Hunde verbringen tagsüber Ihre Zeit alleine. Die meiste Zeit davon schlafen sie, doch sind sie wach, haben sie große Lust zu spielen und neue Dinge zu entdecken.

Das Wesen eines Hundes wird als unglaublich neugierig und verspielt bezeichnet und somit freut er sich natürlich über viel Abwechslung in seinem Alltag. Er möchte toben, spielen und neue Dinge entdecken. Geschieht dies nicht, kann das zur echten Belastung für deinen Mitbewohner auf vier Pfoten werden.

Hunde körperlich & geistig fordern

Hunde müssen nicht nur körperlich, sondern auch geistig beschäftigt werden. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, ihm verschiedene Spielmöglichkeiten zu bieten. Denn andernfalls kann es schnell passieren, dass deine Fellnase seine Energie für andere Dinge nutzt wie z.B. das Zerkleinern von Toilettenpapierrollen oder das Zerpflücken seines geliebten Körbchens.

Einem gelangweilten Hund kann wirklich super viel zu Hause einfallen und das vor allem zu deinem Leidwesen.

Langeweile beim Hund erkennen

Typische Anzeichen für einen gelangweilten Hund sind z.B. übermäßiges Bellen ohne jeglichen Grund. Hiermit möchte er dich auf sich und seine Langweile aufmerksam machen und dir signalisieren, dass er Beschäftigung braucht.

Des Weiteren gilt gerade das Zerstören von Gegenständen wie z. B. seinem Körbchen als Zeichen dafür, dass er unausgelastet ist. Die ganze angestaute Energie versucht er bei dem Zerfetzen seines Körbchens herauszulassen. Er ist unruhig und knabbert an unterschiedlichen Stellen oder leckt immer öfters bestimmte Körperstellen ab.
Neben dem Zerstörungswahnsinn kannst du auch eine Art Lustlosigkeit beobachten. Dies wird z. B. bei Spaziergängen deutlich. Dein Hund trottet nur noch lustlos neben dir her und erfreut sich nicht mehr über seinen ausgiebigen Spaziergang.

Langeweile bekämpfen

Damit dein Hund jeden Tag die Möglichkeit hat, seinen Alltag abwechslungsreich zu gestalten, haben wir ein paar tolle Spielideen, die wir dir gerne vorstellen möchten.

Bitte beachte: Jeder Hund hat natürlich sein eigenes individuelles Verlangen nach Spiel und Beschäftigung.

Neben langen Spaziergängen, bei denen sich dein Hund frei bewegen kann, sollte er auch zu Hause die Möglichkeit haben, sich zu beschäftigen.

Hierfür eignen sich besonders Schnüffelteppiche & Suchteppiche als Trainingsmatten. Diese gibt es in verschiedenen Größen und vielen ansprechenden Farben.

Ein Schnüffelteppich ist die ideale Möglichkeit, deinem Hund auf spielerische und artgerechte Weise zu beschäftigen. In dem Schnüffelteppich kannst du ganz einfach Snacks und Leckerlis unter Fransen verstecken. Außerdem gibt es verschiedene Stationen, bei denen deine Fellnase das Leckerli mit seiner Nase schnüffeln oder mit seiner Pfote ertasten kann.

Eine Schnüffelteppich unterstützt deine Fellnase nicht nur körperlich, sondern auch geistig und hilft ihr dabei effektiv Stress abzubauen. Besonders stark wird die Geschicklichkeit deines Hundes getestet und die unterschiedlichen Gerüche fordern seinen Geruchssinn.

Gerade Hunde, die öfter unruhig sind, können so lernen, sich besser zu konzentrieren – so bleibt sein gemütliches Bett heile und die Toilettenpapierrolle ganz!